Sep 252013
 

Wenn Sie die Low-Five-Strategie anwenden wollen, können Sie mit diesen Aktien anfangen. Beachten Sie dass es sich um den Stand von 24.09.2013 handelt. Wie Sie die Low Five selbst zusammenstellen wollen, erfahren Sie HIER.

 

Name  Kurs          geschätzte Dividende  Dividendenrendite 
Deutsche Telekom 10,35 € 0,50 € 4,83%
E.ON 13,38 € 0,65 € 4,86%
K+S 21,17 € 1,00 € 4,72%
RWE St. 24,61 € 2,00 € 4,06%
Deutsche Börse 55,31 € 2,10 € 3,80%


Alle Angaben sind ohne Gewähr. Stand: 24.09.2013

Dauerbrenner in den Low Five ist seit Jahren die Telekom. In den vergangenen Jahren hat sich weder am Kurs noch an der Dividendenrendite viel geändert. Für dieses Jahr wird das Unternehmen jedoch seine Dividende auf rund 50 Ct kürzen. Die Dividendenrendite ist jedoch immer noch hoch genug um in den Low Five zu verbleiben.

Die Kurse der Energieversorger E.ON und RWE sind in den letzten Monaten ziemlich unter die Räder gekommen. Das liegt zum größten Teil daran, dass aufgrund der Atomkatastrophe in Fukoshima die Versorger gezwungen sind Atomkraftwerke vom Netz zu nehmen. Für dieses Jahr wurde bei beiden Unternehmen die Dividende gekürzt. Aufgrund der Kursstürze blieb die Dividendenrendite jedoch relativ hoch. In den letzten drei Wochen haben sich die Kurse der beiden Versorger wieder etwas erholt. 

Ganz böse hat es den Lieferant von kali- und magnesiumhaltigen Produkten K+S erwischt. Innerhalb eines Jahres stürzte der Kurs von rund 40 € auf 16 €. Das Unternehmen kämpft mit fallenden Kalipreisen. Auch hier wird die Dividende gesenkt werden. Für 2014 wird sogar eine Dividende von 51 Ct prognostiziert. Ich glaube nicht das K+S länger als ein Jahr in den Low Five verbringen wird.

Die Deutsche Börse ist ein ständiger Wechselgast in den Low Five. Es ist das einzige Unternehmen, dass künftig wohl seine Dividendenausschüttungen erhöhen wird. 

Trotz dieser teils negativer News ist es Wichtig bei den Low Five alle fünf Aktien zu kaufen. Sozusagen „Augen zu und durch“. In der Vergangenheit hat´s langfristig funktioniert.

Sep 242013
 

McDonalds hat am 19.09.2013 seine Dividende um 5% auf 81 US-Cent erhöht. Somit fällt die Dividendenerhöhung geringer aus als in den Vorjahren und auch geringer als aufgrund von Prognosen erwartet. „Schuld“ an der geringen Dividendensteigerung ist das seit Monaten geringe Umsatz und Gewinnwachstum, da die Restaurants von McDonalds schlechter als erwartet besucht wurden.

Meine Meinung
Meines Erachtens ist McDonalds nach wie vor ein lohnenswertes Investments. In den vergangenen Jahren konnte Mc Donalds in fast jedem Jahr Umsatz und Gewinn steigern. Dabei erhöht McDonalds seit 1976 jedes Jahr seine Dividende. 1976 schüttete das Unternehmen 0,00248 USD pro Aktie aus (Split-Bereinigt). Jetzt sind es bereits 0,81 USD.

Ich halte es für verantwortungsvoll die Dividende nur entsprechend des Umsatz- und Gewinnwachstums zu erhöhen, da so die zukünftigen Dividendenzahlungen nicht gefährdet werden. Mir ist es lieber ein Unternehmen hält sich bei Dividendenerhöhungen etwas zurück, als das es sich durch eine zu hohe Zahlungen um Kopf und Kragen ausschüttet. McDonalds schüttete in den vergangenen Jahre selten mehr als 60% des Gewinns als Dividende aus. Das ist eine verantwortungsvolle Dividendenpolitik, die auch für die Zukunft regelmäßige Zahlungen sichert.

Ich möchte auch erwähnen, dass McDonalds eine Fremdkapitalquote von lediglich 57% hat. Somit ist eine gute Eigenkapitaldecke vorhanden, mit der sich auch schwierige Zeiten durchstehen lassen. Mit einem derzeitigen KGV von 17 ist die McDonalds-Aktie auch nicht zu teuer.

Ich denke McDonalds hat ein gutes Zukunftskonzept, da der Konzern -im Gegensatz zu etlichen Konkurrenten- darum bemüht ist möglichst gesunde Produkte anzubieten, auch wenn es natürlich gesündere Alternativen gibt.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen